Was ist Pilates?

© thongsee/fotolia.com  


Joseph Pilates (1883-1967) war als Turner, Taucher, Bodybuilder, Zirkusartist und sogar Berufsboxer tätig. Im ersten Weltkrieg entwickelte er sein heute weltbekanntes Pilates-Konzept – ein systematisches, ganzheitliches Körpertraining, das vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen anspricht. Ziel ist es, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern.

Das Pilatestraining findet auf der Matte und an speziell entwickelten Geräten statt. Die Muskulatur soll gestärkt und die Kondition gesteigert werden. Auch die Bewegungskoordination wird optimiert. Das hat einen positiven Einfluss auf die Körperhaltung und den Kreislauf. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden.
Als Joseph Pilates verstarb, sorgten seine Schüler für das Fortleben seiner Methode; im Laufe der Jahre entstanden verschiedene Ausrichtungen.

Ich absolvierte meine Ausbildung bei Pilates Bodymotion und unterrichte nach dieser Methode. Diese Ausrichtung ist den heutigen Bedürfnissen der Menschen angepasst.

Sieben Prinzipien machen die Pilates Bodymotion Methode so besonders:

  • Zentrierung
  • Atmung
  • Lockerheit und Entspannung
  • Gewichtsverlagerung und Alignment
  • Gelenkartikulation
  • Bewegungslänge und -weite
  • Schultergürtelorganisation

Diese sieben Schlüsselelemente fördern eine effiziente Zwerchfellatmung, eine kraftvolle Zentrierung und gleichzeitig Lockerheit und Entspannung. Durch die Länge und Weite der Bewegungen, die in Verbindung mit der Artikulation der Gelenke ausgeführt werden, können etwa einzelne Wirbelkörper unabhängig voneinander isoliert bewegt werden. Durch die Ausrichtung der Gelenkachsen in Verbindung mit der Gewichtsverlagerung entsteht eine korrekte Haltung, orientiert an der Schwerkraftlinie. Durch die korrekte Haltung im Schultergürtel soll sich zum Beispiel der Nacken entspannen.

Ein besonderer Fokus liegt auf den hohen qualitativen Ausführungen der Übungen, die durch imaginäre Bilder und unter ständiger Kontrolle des Trainers in kleinen Gruppen ausgeführt werden.

© Copyright 2018